ASK Marienthal : SC Ortmann 1 : 2 ( 0 : 0 )
Geschrieben von: askAdmin
Sonntag, den 18. September 2016 um 18:50 Uhr
PDF Drucken E-Mail

DSC 0191 A

Schwaches Schiriteam in tollem Spitzenspiel!

Am vergangenen Wochenende kam es zu einem Gipfeltreffen in der Gebietsliga Süd/Südost. Der Tabellendritte, der ASK Marienthal, empfing bei optimalen äußeren Bedingungen den Tabellenführer aus Ortmann.

Von der ersten Minute an entwickelte sich ein temporeiches, sehr interessantes Fußballspiel. Beide Mannschaften zeigten sofort, dass sie diese Partie unbedingt gewinnen wollten. Bereits in der 5. Minute erlebten die zahlreich anwesenden Zuschauer den ersten echten Aufreger in dieser Partie: Nach einem optimalen Zuspiel stürmte Offensivmann Ulrich Datler alleine auf den gegnerischen Kasten zu und war schneller am Ball als der herausstürmende Keeper des SC Ortmann, Datler lupfte den Ball über den Riesen und wurde von diesem in Eishockeymanier mit einem klassischen Crosscheck aus dem Weg geräumt. Die ganze Aktion ereignete sich im Strafraum, der Ball sprang an die Oberkante der Latte und somit über das Tor. Zur Verwunderung aller blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus! Ein klarer Elfmeter, der Marienthal in dieser Situation vorenthalten wurde, Dattler blieb benommen am Boden liegen ... Alle Proteste halfen nichts, einfach unerklärlich! Danach ging das Spiel weiter, Marienthal ließ sich nicht beirren. Aber auch die Gäste aus Ortmann zeigten, warum sie von der Tabellenspitze lachen, das Spiel wogte hin und her. In der 24. Minute setzte sich Dattler wieder gut in Szene und schlenzte den Ball von der Strafraumgrenze aufs Tor, wieder Stange! Noch hatten die Gäste nicht die großen Chancen, aber immer wieder sorgten die Ortmänner für Gefahr, doch die Marienthaler Defensive konnte die Angriffsversuche entschärfen. Nach 45 aufregenden Minuten hatten sich beide Teams eine Pause verdient - Spielstand 0 : 0.

Unmittelbar nach Seitenwechsel rächte sich, dass die Marienthaler etwas übermotiviert aus der Kabine kamen! Es gab einen Einwurf in der Spielhälfte der Ortmänner, Innenverteidiger Moritz Schwarz führte aus, wollte den Ball auf den vorpreschenden Christian Schweigler werfen, doch dessen Laufweg hatte der Kapitän nicht vorausgeahnt und somit landete der Ball auf dem Kopf eines völlig blank stehenden Gästespielers. Dieser köpfte den Ball unbedrängt in den durch die Abwesenheit der beiden Defensivspieler freien Raum und dann ging es ganz schnell! Ein Pass in die Tiefe, der als Innenverteidiger aufgebotene Mario Silberbauer konnte nicht mehr eingreifen und ein Stürmer der Gäste lief auf Marienthal-Schlußmann Martin Schlossinger zu, der etwas zögerlich aus seinem Kasten kam, aber beim Abschluss keine Chance hatte - es stand 0 : 1 in der 47. Minute. Mit dem Führungstreffer im Rücken zogen sich die Ortmänner etwas züruck und lauerten auf die Konterchance. Marienthal hatte nun wesentlich mehr Ballbesitz und machte das Spiel. In der 64. Minute gab es einen Freistoß für die Gastgeber: Kapitän Schwartz trat an und traf aus gut 25 Metern nur die Stange! Die Marienthaler wurden immer offensiver, die Gäste aus Ortmann immer gefährlicher im Konter. Es ist Torhüter Schlossinger zu verdanken, dass in dieser Phase kein weiterer Treffer fiel, denn in wenigen Minuten rettete er mit Glanzparaden dreimal in höchster Not. In der 79. Minute erlebten die Zuschauer die nächste krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichterteams: Wieder fuhren die Gäste einen Konter, im Marienthaler Strafraum wurde der Ball quer gespielt, ein Ortmann-Spieler rutschte bei seinem Schussversuch auf dem glitschigen Rasen aus und setzte den Ball neben das Tor. Der Schiedsrichter pfiff, zeigte auf den Elfmeterpunkt und hielt dem völlig unschuldigen, mitgelaufenen Mario Breuer die Rote Karte vor die Nase! Nun kochten die Emotionen ein weiteres Mal hoch, aber es half nichts, das Schiedsrichterteam hatte offensichtlich einen rabenschwarzen Tag! Der Elfmeter wurde ausgeführt, die Gerechtigkeit siegte und Schlossinger wehrte den Strafstoß ab! Nochmals keimte Hoffnung bei Marienthal auf, auch wenn man in Unterzahl agierte, warf man alles nach vorne. Man konnte der Mannschaft an diesem Tag sicherlich nichts vorwerfen, man versuchte alles, aber leider konnte man sich gegen die gut organisierte Mannschaft aus Ortmann nicht entscheidend durchsetzen. In der 88. Minute erzielten die Gäste aus einem Konter den zweiten Treffer - wie sollte es anders sein, war dem Treffer eine klare Abseitsstellung vorausgegangen - neuer Zwischenstand 0 : 2. Die Partie war entschieden! Nach Vorarbeit von Christoph Knaller erzielte Mittelfeldmann Datler in der 94. Minute den 1 : 2 Anschlusstreffer - leider zu spät! Kurz darauf pfiff der schwache Schiedsrichter dieses sehenswerte Spiel ab. Marienthal musste sich auf eigener Anlage einer sehr guten Mannschaft aus Ortmann mit 1 : 2 geschlagen geben.

Marienthal fiel durch diese bittere Heimniederlage vom dritten auf den fünften Tabellenplatz zurück. Nach 5 Runden hat man nun schon 5 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer aus Ortmann! Nächste Woche spielt der ASK Marienthal auswärts in Trumau.

DSC 0193 A

DSC 0190 A

DSC 0194 A

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. September 2016 um 07:48 Uhr
 

Spielberichte

ASK : Felixdorf
Freitag, April 22, 2022 06:07
Meisterschaft Frühjahr 2022
Mittwoch, Januar 26, 2022 09:15
Vorbereitung Frühjahr 2022
Donnerstag, Januar 20, 2022 17:30
Robert Palfrader - Allein
Donnerstag, Januar 20, 2022 17:25

Links


noefv.at

fussballoesterreich.at

ligaportal.at
ligaportal logotype300












Kontakt


ASK Marienthal
 Mitterndorferstrasse 8
2440 Gramatneusiedl
+43223472330
ASK-Marienthal@gmx.at
IBAN:AT 4300034148100000
BIC:VBOEATWWXXX