ASK Marienthal : SC Leopoldsdorf 1 : 0 ( 1 : 0 )
Geschrieben von: askAdmin
Mittwoch, den 26. September 2018 um 09:20 Uhr
PDF Drucken E-Mail
DSC 0884 A

Früher Treffer für Marienthal entscheidet Spiel!


Vergangenen Sonntagvormittag empfing der ASK Marienthal die Mannschaft aus Leopoldsdorf. Marienthal war mit 4 Siegen aus 4 Spielen optimal in die Saison gestartet, bei Leopoldsdorf lief es bisher nicht nach Wunsch – nur 3 Punkte aus 5 Spielen.

Bei optimalem Fußballwetter begann die Partie recht munter! Marienthal startete gut und zeigte bereits in der 9. Minute eine schöne Aktion: Nach einem guten Pass auf den pfeilschnellen Daniel Trost lief dieser zur Grundlinie, flankte den Ball in den Rückraum der Leopoldsdorfer Abwehr, wo Kapitän Alfred Werner lauerte und volley abzog. Sein nicht allzu scharfer Schuss sorgte für Verwirrung in der Hintermannschaft des Gegners, ein Abwehrspieler agierte zu zögerlich und irritierte den Torhüter, das Leder kullerte ins Netz – 1 : 0 für die Hausherren. Marienthal, zufrieden mit dem schnellen Führungstreffer, zog sich zurück und die Leopoldsdorfer wurden agiler. In der 16. Minute pfiff der nicht immer sattelfeste Schiedsrichter, nachdem ein gegnerischer Spieler praktisch über den Ball gestolpert war, zur Überraschung aller, einen Elfmeter! Die Gerechtigkeit siegte und Torhüter Martin Schlossinger parierte den Strafstoß und den Nachschuss sensationell. Die Leopoldsdorfer wirkten nicht geschockt und machten weiter das Spiel. In der 24. Minute hatten die Gäste die große Ausgleichschance: Nachdem man sich durch die Marienthaler Hintermannschaft kombiniert hatte, hämmerte eine Leopoldsdorfer Angreifer den Ball aus kurzer Distanz an die Querlatte, den zweiten Versuch rettete Innenverteidiger Patryk Bercik in höchster Not mit viel Glück! Marienthal hielt die Führung, war aber offensiv komplett abgemeldet, was vor allem an zahlreichen Fehlpässen lag. Leopoldsdorf spielte keineswegs gut, aber mit viel Leidenschaft und hatte die Begegnung fest im Griff. Nach 45 schwachen Gebietsligaminuten ging es in die Halbzeitpause, Marienthal führte äußerst glücklich mit 1 : 0.

Eigentlich konnte es nur besser werden im 2. Durchgang! Aber das Spiel wurde nicht besser, vor allem die Marienthaler Mannschaft waren an diesem Tag nicht in bester Verfassung. Immerhin konnte man die Leopoldsdorfer besser als in der 1. Halbzeit aus der eigenen Gefahrenzone fernhalten, was vor allem daran lag, dass man im zentralen Mittelfeld etwas besser organisiert war. In der 67. Minute gelang es den Gästen nochmals zu einer sehr guten Torchance zu kommen, doch wieder fanden sie in Torhüter Schlossinger ihren Meister, der den wuchtigen Schuss aus kurzer Distanz mit einem tollen Reflex abwehrte. Ab der 70. Minute schienen die Kräfte bei den Gästen nachzulassen und Marienthal versuchte wieder zaghaft in der Offensive erfolgreich zu sein. Der ansonsten mit guten Zuspielen unterversorgte Stürmer Michael Koller zeigte zwei gute Kopfbälle, jedoch blieb man über weite Strecken harmlos. Aufgrund des Spielstandes blieb die Partie bis zum Schluss spannend, doch Leopoldsdorf konnte nicht mehr zulegen. Am Ende siegte Marienthal sicherlich glücklich mit 1 : 0!

Die 3 Punkte waren das Positivste an diesem Tag für Marienthal! Die Siegesserie wurde mit einem 5 vollen Erfolg ausgebaut, aber man muss sich in jedem Fall steigern, um die nun folgenden 3 Auswärtspartien positiv zu bestreiten. Am kommenden Samstag muss man zum Derby nach Kleinneusiedl, danach am Dienstag zum ersten Verfolger nach Bad Fischau und am übernächsten Freitag zu den starken Ebreichsdorfern. Um nach diesen Spielen weiter vor der Tabellenspitze lachen zu können, muss Marienthal wieder an die Leistungen gegen Trumau und Breitenau anschließen.

DSC 0881 A

DSC 0883 A


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 27. September 2018 um 21:26 Uhr
 

Spielberichte


Links


noefv.at

fussballoesterreich.at

ligaportal.at
ligaportal logotype300












Kontakt


ASK Marienthal
 Mitterndorferstrasse 8
2440 Gramatneusiedl
+43223472330
ASK-Marienthal@gmx.at
IBAN:AT 4300034148100000
BIC:VBOEATWWXXX